• Paartherapie in Hamburg
    Eine erfüllte Partnerschaft ist möglich

„Eine enge Beziehung braucht zwei weite Herzen.“

Ernst Ferstl

Paartherapie für eine glückliche Beziehung

Sich in der Beziehung achtsam begegnen

Die meisten Menschen, die ich kenne, wünschen sich eine erfüllte Partnerschaft, wie auch immer das jeder einzelne für sich definieren mag. Allerdings höre ich auch immer wieder den Ausspruch „Wenn ich mir die meisten Beziehungen so angucke, dann bleibe ich lieber alleine.“ Natürlich wünscht sich niemand einen Rosenkrieg, aber wir sind nun mal soziale Wesen und haben somit das Bestreben, uns zusammen zu finden. Dieses Zusammensein, ganz gleich, ob es sich nun um eine Freundschaft, eine geschäftliche Beziehung oder eine Liebesbeziehung handelt, erfordert ein gewisses Maß an Achtsamkeit, das im Alltag auch mal verlorengeht. Doch auch jeder schwierigen Beziehung wohnt der Zauber des Anfangs inne.

Die Paartherapie

Sich selbst und den Partner besser kennenlernen

Ehrlicherweise muss man sagen, dass es die perfekte Beziehung nicht gibt, eine glückliche Beziehung zu haben, halte ich jedoch für möglich und wir können einiges dafür tun. In meinen Paarsitzungen vermittele ich Ihnen unverzichtbare Instrumente, Kenntnisse und Einblicke, die Ihnen dabei helfen, sich selbst und ihren Partner besser kennen- und lieben zu lernen und Ihrer Liebe wieder eine kraftvolle Basis zu bieten.Ich bin bereit, mein Bestes für Ihre Beziehung zu geben - sind Sie es auch?

Wissenswertes über Partnerschaft

Können Sie sich noch an das Gefühl des frisch Verliebt seins erinnern? Der erste Kuss, die erste gemeinsame Nacht, jede Berührung eine Sensation, den anderen uneingeschränkt toll finden und reden, stundenlang reden, sich alles voneinander erzählen, alles voneinander wissen wollen und einfach nicht die Hände voneinander lassen können. Im verliebten Gehirn spielt sich ein wahres chemisches Feuerwerk ab. Das Erregungsniveau ist stark erhöht, das Bedürfnis zu essen und zu schlafen spielen eine untergeordnete Rolle, die objektive Wahrnehmung geht gegen Null, totale geistige Umnachtung, ein einfach GROSS-AR-TI-GES Gefühl!

    Dieser euphorische Zustand hält ca. 3 bis 6 Monate an, dann sind wir wieder zurechnungsfähig, unsere Kritikfähigkeit hat wieder einen seriösen Level erreicht, die Beziehung wird einer ersten gründlicheren Prüfung unterzogen. Ist dieser Test erst einmal bestanden, dann machen sich zwei Menschen gemeinsam auf den Weg, einander näher kennen zu lernen. Die Beziehung beginnt sich zu verändern, befindet sich in einer Umbruchphase, erste Bedürfnisse nach Freiräumen werden laut, die Rollen werden verteilt, die Verhandlungen haben begonnen. Dabei kommt es auch zu Konflikten. Davor haben viele Menschen Angst, sie sehen die Beziehung gar davon bedroht. Die Muster, die in einer Partnerschaft dominieren sind natürlich individuell und abhängig vom emotionalen Werdegang der einzelnen Partner, die gemeinsam nun ihre ganz spezielle Beziehungsdynamik kreieren.

    Das kann natürlich auch ganz wunderbar funktionieren und sei jedem Paar von Herzen gegönnt. Allerdings sind das nicht unbedingt die Paare, denen ich in meiner Praxis begegne. Diese Menschen, haben ihre gemeinsame Kommunikationsebene verloren, oft ist aus einem einstigen Miteinander ein Gegeneinander geworden. So eine kränke(l)nde Beziehung lechzt nach Heilung, und in der Tat finden heilsame Einflüsse zusammen, wenn die Mediation um das wertvolle und effektive Instrument der strukturierten Hypnose bereichert wird. Unter Einsatz verschiedener Instrumente der Paartherapie, werden gemeinsam Beziehungsziele herausgearbeitet, aus denen, wieder GEMEINSAM, die für die strukturierte Hypnose charakteristischen Zielformulierungen generiert werden. Nach getaner Arbeit dürfen dann, einträchtig zu zweit, die Früchte der Kooperation in Form einer entspannenden Hypnose genossen werden. Das Paar kann sich nun nach und nach wieder im gemeinsamen Projekt annähern und zusammenfinden, oder aber einen Weg finden, sich respektvoll, auf eine faire Art und Weise zu trennen.

    Hat Ihr Partner ein größeres Verlangen nach Nähe als Sie, oder ist es genau umgekehrt? Weichen Ihre Wertvorstellungen in wichtigen Bereichen voneinander ab? Vielleicht verstehen Sie sich aber auch sehr gut, doch Ihre Sexualität ist eingeschlafen, und Sie leben wie Bruder und Schwester zusammen? Fühlen Sie sich von Ihrem Partner unverstanden, haben womöglich das Gefühl, dass Sie eine ganz andere Sprache sprechen? Es kann sehr verletzend sein, wenn Konflikte nicht gelöst werden können und sich ständig wiederholen. Ist einer von Ihnen fremdgegangen oder hat(te) eine Affäre? Den meisten Menschen fällt es schwer, dass verlorengegangene Vertrauen wieder aufzubauen. Viele Paare befinden sich auch in einer sogenannten Patchworkkonstellation und es gibt Probleme im familiären Umfeld. Ähnliche Spannungen innerhalb der Familie können bei homosexuellen Beziehungen auftreten. Bei allem guten Willen mag es sein, dass ein Paar dennoch beschließt, sich zu trennen. Besonders wenn Kinder dabei im Spiel sind, erleben es betroffene Paare als hilfreich, sich psychologischen Beistand zu holen. So macht es Sinn, alte gegenseitige Verletzungen aufzuarbeiten, um eine Trennung so fair und respektvoll wie nur möglich gestalten zu können.

Sie stehen an erster Stelle

Natürlich biete ich Ihnen in meiner Praxis in Hamburg – Eimsbüttel auch eine Paarberatung an, die ohne Hypnose auskommt. Das muss nicht weniger effektiv sein, eben nur anders. Ganz egal, welche Vorlieben und Voraussetzungen Sie als Individuum und als Paar mitbringen, ich freue mich darauf mit Ihnen und für Sie eine konstruktive und lösungsorientierte Arbeitsatmosphäre zu kreieren, in der Sie und Ihr gemeinsames Wohl an erster Stelle stehen.

Herzlichst, Ihre Andrea Köster

Kontakt aufnehmen